Besucherzentren
Aktivitäten
Events
Einheimische Produkte
Multimedia
Informationsmaterial
Home » Das Po-Delta » Biodiversität » Die Landschaft

Das Delta heute: Herbst

Das Herbstwetter im Podelta ist in gewisser Weise typisch für dieses Gebiet. Feuchtgebiete fördern ein für die Poebene typisches Phänomen: den Nebel, der glücklicherweise in den letzten Jahren weniger häufig auftritt und es so ermöglicht, die traditionelle ländliche Landschaft des Podeltas bei schönem Wetter zu genießen. Wer die Polesine das erste Mal besucht, ist mit einem Gefühl der Orientierungslosigkeit konfrontiert: die flache Weitläufigkeit, die es manchmal erschwert, ein Haus oder eine kleine Ortschaft am Horizont auszumachen, scheint sich nach der Sommerernte von Mais, Sojabohnen und Weizen noch weiter auszudehnen. An Wegrändern kann es leicht vorkommen, dass man Turmfalken und Bussarde auf den Pappeln sieht, während an den Ufern des Po und seiner Kanäle Reiher und Seidenreiher darauf warten, kleine Fische zu fangen. Eine typische Pflanze dieser Jahreszeit ist der Queller, der sich im Randgebiet der Lagunen befindet, wo der Salzgehalt des Bodens 1% überschreitet, und zwischen Oktober und November eine tiefrote Farbe annimmt. Im Herbst stellen sie in einigen Feuchtgebieten der Scardovari-Bucht, der Oase von Cà Mello und in der Lagune von Caleri ein auf alle Fälle sehenswertes Naturschauspiel dar.

Scardovari: die Straße und das Nichts
Scardovari: die Straße und das Nichts
(photo von: Maria Burgato)
Vuoi inviare una segnalazione di inaccessibilità di questo sito web?Invia segnalazione
© 2022 Ente Parco Regionale Veneto del Delta del Po
via G. Marconi, 6 - 45012 Ariano Polesine (RO)
Telefono +39 0426/372202 - FAX +39 0426/373035
Email: info@parcodeltapo.org
Zertifizierte Post: parcodeltapo@pecveneto.it
PagoPA
- - - - - -